Direkt zum Inhalt wechseln

Top 10 Ljubljana Attraktionen

Ljubljana ist ein Muss. In jeder Hinsicht.
Schnelle Links
Blog veröffentlicht : 13. April 2022
Bearbeitet : 25. November 2022

Ljubljana. Der Name dieser magischen Stadt geht einem so leicht über die Lippen wie das Wort LIEBE den Dichtern der Vergangenheit. Ljubljana ist ein Muss. In jeder Hinsicht.

Unsere Hauptstadt liegt in einem wunderschönen, weitläufigen Becken im Herzen Sloweniens und ist der Stolz und die Freude derer, die hier leben, und aller, die sie besuchen wollen. Man braucht etwa dreißig Minuten, um sich in diesen Ort zu verlieben. Ein kurzer Spaziergang zum Stadtzentrum, zur belebten Uferpromenade und zur bezaubernden Altstadt - und schon ist man verliebt!

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die 10 Sehenswürdigkeiten von Ljubljana vor, einer Stadt, in der es nur so wimmelt von Aktivitäten. Obwohl die Liste natürlich wesentlich länger ist. Aber zuerst ...

Eine kurze Geschichte von Ljubljana

Die Geschichte von Ljubljana ist nicht gerade kurz. Historiker und Archäologen vermuten, dass das Gebiet des heutigen Ljubljana schon seit mehreren Jahrtausenden von Menschen besiedelt ist. Aber dazu kommen wir etwas später.

Julius Caesars Wunsch, sein Reich zu vergrößern, führte zur Gründung des römischen Castrum Emona, dem ersten Namen von Ljubljana. Die Überreste von Emona, darunter eine römische Mauer, Statuen und andere Artefakte, können noch heute besichtigt werden.

Im Mittelalter wurde Ljubljana erstmals im Jahr 1144 erwähnt. Die Habsburger eroberten die Stadt (und einen Großteil Sloweniens) und hielten sie bis zum Ersten Weltkrieg in ihrem Besitz. In den ersten paar hundert Jahren des Mittelalters entwickelte Ljubljana den Grundstein für seinen Altstadtcharakter. Obwohl Ljubljana 1895 von einem schweren Erdbeben heimgesucht wurde, blieb die Altstadt wie durch ein Wunder fast unversehrt, und der ursprüngliche Grundriss ist bis heute erhalten geblieben.

Den Titel "Hauptstadt" erhielt Ljubljana erstmals mit der Ankunft Napoleons im Jahr 1809. Der selbsternannte französische Kaiser machte die Stadt zur Hauptstadt aller seiner illyrischen Provinzen. Wenig später, im Jahr 1849, erhielt Ljubljana seine erste Eisenbahn. Dies markiert den Beginn des modernen Aufbruchs von Ljubljana. Der Rest ist, wie wir sagen, Geschichte.  

1. Burg von Ljubljana

Neben Drachen, Brücken, großartiger Architektur und noch mehr Drachen ist die Burg von Ljubljana ist das Wahrzeichen von Ljubljana und steht stolz auf der Liste der zehn wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Ljubljana.    

Die Burg von Ljubljana hat den Test der Zeit mit erstaunlicher Eleganz überstanden. Diese historisch bedeutsame Touristenattraktion ist einem Märchenbuch entsprungen. Sie bietet den Besuchern einen unschätzbaren Einblick in die Entwicklung Ljubljanas im Laufe der Zeit. Die Burg hat schon alles gesehen. Und von ihrem hübschen Hügel über der Stadt, die sie beherrscht, können die Besucher die spektakuläre Aussicht auf Ljubljana und seine malerische Umgebung genießen.

Die Burg von Ljubljana

2. Die Altstadt von Ljubljana

Am rechten Ufer der Ljubljanica, direkt unterhalb des Burgbergs von Ljubljana, erstreckt sich die bunte Altstadt von Ljubljana. Die kopfsteingepflasterten Straßen schlängeln sich vorbei an einer bemerkenswerten Mischung aus Barock- und Jugendstilarchitektur, vom Mestni Trg (Stadtplatz) über den Stari Trg (Alter Platz) bis hin zum Gornji Trg (Alter Platz) - dieses Viertel von Ljubljana ist der malerischste Teil der Hauptstadt.

In der Altstadt gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Dreifachbrücke, den Prešern-Platz, die Ljubljanica-Uferpromenade, den Dom von Ljubljana und sogar das Rathaus. Die Altstadt von Ljubljana ist nicht nur wunderschön anzusehen, sondern bietet auch eine Fülle von Aktivitäten und lebhaften Restaurants, Cafés, Bars und Geschäften.    

Altstadt - Gornji trg

3. Prešeren-Platz

Benannt nach dem berühmtesten slowenischen Dichter, France Prešeren (seine Statue steht natürlich auch hier), ist dieser Platz ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Freunde, Verliebte, Geschäftspartner, Reisende - alle treffen sich auf dem Prešeren-Platz. Ganz Ljubljana zieht es zu diesem wunderschönen Platz.

Über die Dreifachbrücke (Tromostovje) verbindet sich dieser zentrale Platz mit der Stritar-Straße, die durch die symbolischen Stadttore in Richtung des Rathauses von Ljubljana am Fuße des Burgbergs führt. Egal, in welche Richtung Sie von Prešeren aus gehen, Sie gelangen in einen anderen coolen Teil der Stadt.

Prešeren-Platz

4. Rožnik-Berg  

Dieser wunderschöne, 391 Meter hohe, bewaldete Hügel liegt praktisch im Zentrum von Ljubljana und darf auf unserer Liste der zehn größten Sehenswürdigkeiten von Ljubljana nicht fehlen. Der Hügel, der über mehrere Wanderwege vom Tivoli-Park aus zu erreichen ist, ist ein beliebtes Ziel für die Einwohner von Ljubljana. Erholungssuchende und Familien wandern, laufen oder radeln regelmäßig hinauf.  

Rožnik ist die Heimat der 16th Die Kirche der Heimsuchung, das Gasthaus Pri Matiji, wurde im frühen 19.th Jahrhundert, in dem der größte slowenische Schriftsteller, Ivan Cankar, lebte. Im Haus gegenüber dem Gasthaus ist das Ivan-Cankar-Gedenkzimmer zu besichtigen. Oh, die Aussicht von Rožnik ist großartig. Probieren Sie es aus!

5. Die Sümpfe von Ljubljana und das älteste Rad der Welt

Die atemberaubende Sümpfe von Ljubljana befinden sich südlich der Hauptstadt und sind eine fantastische Attraktion von Ljubljana. Die Sümpfe von Ljubljana waren vor etwa sechs Jahrtausenden die Heimat der Pfahlbauer (eines alten, in Sümpfen lebenden Stammes). Dieses große Feuchtgebiet wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Zu den berühmtesten archäologischen Funden gehört das älteste Holzrad der Welt (5000 Jahre alt).

Die Sümpfe sind 163 km2 groß und beherbergen eine dichte Vegetation und eine große Artenvielfalt. Das Naturschutzgebiet ist auch eine beliebte Touristenattraktion, vor allem im Sommer, wenn der Ort mit Outdoor-Aktivitäten belebt wird, wie Radfahren, Wandern, horse reiten und Kajak fahren.

6. Weinverkostung

Ljubljana ist ein strategisch wichtiger Knotenpunkt wichtiger Handelsstraßen, die durch die Stadt in Richtung Balkan (Kroatien), Italien, Ungarn und Österreich führen. Zu den Waren, die durch Ljubljana reisen und dort verbleiben, gehört auch der Wein. In den ausgezeichneten Restaurants, Weinkellern und Weinbars werden erlesene slowenische Spitzenweine aus allen wichtigen Weinanbaugebieten des Landes angeboten. Und der Welt.

Wir wären keine echten Slowenen, wenn wir Ihnen nicht die wunderbare Möglichkeit bieten würden Weinverkostungund steht ganz oben auf der Liste der besten Aktivitäten in Ljubljana. Probieren Sie zusammen mit einem erfahrenen englischsprachigen Sommelier eine Auswahl der besten slowenischen Weine, erfahren Sie viel Wissenswertes und werfen Sie einen Blick auf die tief verwurzelte slowenische Weinbautradition. Prost!

7. Zoo von Ljubljana

Mögen Sie Tiere? Wer mag keine Tiere, oder? In jeder Hauptstadt gibt es einen besonderen Ort, an dem man eine ganze Reihe von Kreaturen der Natur beobachten und sogar streicheln kann. Ja, das nennt man einen Zoo. Aber nicht viele Hauptstädte haben so einen super-duper Zoo wie Ljubljana.  

Die Zoo von Ljubljana befindet sich unterhalb und an den Hängen des Berges Rožnik. Die Lage ist absolut unglaublich. Der Zoo von Ljubljana liegt in einem bewaldeten Gebiet mit Bächen, Teichen und einem gut ausgebauten Netz von Wanderwegen und ist eine echte Attraktion in Ljubljana. Er beherbergt zwei imposante Tiger, Löwen, eine Vielzahl von Affen, Vögel und Hunderte anderer exotischer Tiere. Der Zoo verfügt über einen geräumigen Parkplatz, eine eigene Bushaltestelle oder Sie können ihn auch einfach zu Fuß erreichen. Vom Tivoli-Park aus ist es nur ein halbstündiger Spaziergang.

8. Drachenbrücke

Der Drache ist das Symbol von Ljubljana. Viele Mythen und Legenden (einige davon wahr?) ranken sich um dieses Tier, und überall in der Stadt lauern große und kleine Drachen. Die 1901 erbaute Drachenbrücke wird mit zwei Drachenlegenden in Verbindung gebracht. Die erste handelt von Jason und seinen Argonauten. Der Held der griechischen Mythologie soll die Stadt Ljubljana gegründet haben, indem er einen Drachen tötete. Derselbe Drache ist heute auf einer der vier Kupferblechstatuen abgebildet, die die Brücke zieren. Welche das ist? Wer weiß das schon! Die zweite Legende besagt, dass die vier Drachen jedes Mal mit dem Schwanz wedeln, wenn eine Jungfrau vorbeikommt. Zu dieser Legende möchte ich mich nicht äußern.

Drachenbrücke

9. Dreifache Brücke

Ljubljana ist voll von Brücken. Schöne, einzigartige Brücken. Die Dreifachbrücke ist weltberühmt. Die Hauptbrücke wurde 1842 erbaut und ist dem Erzherzog Franz Karl gewidmet. Die beiden anderen, kleineren Brücken wurden 1932 von dem international anerkannten slowenischen Architekten Jože Plečnik hinzugefügt. Plečnik entfernte das Metallgeländer der Hauptbrücke und schmückte alle drei Brücken mit riesigen Steinbalustraden und Lampen. Die Dreifachbrücke ist die wichtigste Verbindung zwischen der Altstadt von Ljubljana und dem modernen Teil der Stadt. Sie ist eine unumgängliche und sehr wichtige Touristenattraktion in Ljubljana.

Die Dreifachbrücke

10. Ljubljanas zentraler Markt unter freiem Himmel

Der Hauptmarkt erstreckt sich über die gesamte Strecke zwischen der Drachenbrücke und der Dreifachbrücke über den Fluss Ljubljanica. Er besteht aus dem überdachten Teil, der zwischen 1940 und 1944 von Jože Plečnik entworfen wurde, der übrigens viele der architektonischen Prachtstücke von Ljubljana entworfen hat. Die von steinernen Arkaden, von denen einige in Cafés, Restaurants und Galerien umgewandelt wurden, geschmückte Konstruktion spiegelt die Architektur der Renaissance wider und wurde als zweistöckige Halle konzipiert, die mit großen halbrunden Fenstern dem Flusslauf folgt. Die Kolonnade an der Dreifachbrücke beherbergt Stände, die Kräuter, Gewürze und Kunsthandwerk verkaufen. Die Einheimischen drängen sich samstags an den Marktständen und strömen zur Odprta kuhna (Offene Küche), wo sich jeden Freitag Scharen von Feinschmeckern versammeln, um die hervorragenden Gerichte zahlreicher slowenischer Restaurants zu probieren. Die Odprta kuhna (Offene Küche) verdient definitiv einen Platz unter den zehn besten Sehenswürdigkeiten von Ljubljana.

Über den Autor
Eine leidenschaftliche Botschafterin Sloweniens, die die Natur, die Kultur und das Reisen liebt. Sie ist neugierig und weiß allerlei Wissenswertes zu berichten und liebt es, lokale Legenden und Geschichten zu erzählen. Sie ist immer bereit, die Extrameile zu gehen, um Ihre Reise nach Slowenien zu etwas ganz Besonderem zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Andere Blogbeiträge

Plitvicer Seen - Ecke der endlosen Seen

Wenn Sie die Natur und vor allem Seen lieben, müssen Sie den Nationalpark Plitvice besuchen. Ein Spaziergang durch sechzehn Karstseen verschiedener...
4 Minuten lesen
Mehr lesen

Das Beste, was man in Venedig tun kann: Denkmäler, Geschichte, Kultur & Essen

Entdecken Sie die Top-Sehenswürdigkeiten in Venedig, erfahren Sie mehr über die Geschichte, die lokale Küche und was es mit den Masken und Gondeln auf sich hat.
6 Minuten lesen
Mehr lesen

Das Beste vom slowenischen Meer in Piran und Koper

Warmer Sonnenschein, klares Meer und spektakuläre Klippen sind nur einige der vielen Attraktionen, die Sie an der slowenischen Küste erwarten. Erstaunliche S...
6 Minuten lesen
Mehr lesen
Begleiten Sie uns auf Tagesausflügen in kleinen Gruppen von Ljubljana, Bled, Koper, Zagreb und Venedig aus zu den schönsten Orten Sloweniens.
Teil von Slowenien Entdeckung Marke.